Aufbruch 2019

Heute ist nun der 6. Januar 2019 Dreikönigstag…und die Weihnachtszeit geht nicht heute, sondern offiziell erst am 2. Februar 2019 also zu Maria Lichtmess zu Ende. Dennoch ist am heutigen Tag eine große Wegetappe geschafft: Die sogenannten Hl. Dreikönige folgten ihren Stern, um an den verheißenen Erlöser zu kommen…

Was auch immer es für Dich heißt?! Deinen ErLÖSer zu suchen und zu finden? Oder einfach nur eine LÖSung finden?

Für mich heißt es, wieder neu und tiefer an meine innere Kraft zu kommen.

Dieser Text war mir in den letzten Wochen ein hilfreicher Begleiter:

Sag‘ selbst: Steht der Stern nicht still am Firmament deines Herzens?
Er ist klein? Er ist fern? Aber er ist da. Er ist nur klein, weil du noch weit zu laufen hast! Er ist nur fern, weil deiner Großmut eine unendliche Reise zugemutet wird.

Aber der Stern ist da!

Auch die Sehnsucht nach Freiheit des inneren Menschen, nach Güte, nach Seligkeit, auch das Bedauern, ein schwacher, sündiger Mensch zu sein, ist ein Stern.

Warum schiebst du selbst die Wolken vor den Stern?

(nach Karl Rahner 1904 – 1984)

Der Stern begleitete mich in diesem Advent und der Weihnachtszeit sehr deutlich. Im lichtvollen Bereich war er mehr da – in düsteren Phasen half das Licht sehr

Für mich das niemals endende Thema MENSCHWERDUNG…Weihnachten – ist wieder neu im Gange neu belebt und darf neu gelebt werden!

So bin ich, sind wir, im neuen Jahr angekommen. Vieles konnte zurückgelassen werden. Manches wird sich vielleicht nochmals zeigen, um angeschaut zu werden?! Wie auch immer, um weiterzugehen mit dem Thema – MENSCHWERDUNG sollten wir es einfach TUN – dranbleiben und unseren Weg gehen, nicht stehen bleiben.

Hier löste nun bei mir dieser neue Text den vorhergehenden ab.

Aufbruch

Es wird kommen der Tag, da verlasse ich, zaghaft zuerst, dann beherzt meine einsame Insel.

Wage mich endlich hervor aus dem bewährten Versteck und der sicheren Deckung,fast ohne Angst und ohne noch einmal mich umzusehen.

Meine Rüstung tue ich ab und alle die Waffen, das Wenn und das Aberund steige ins Boot.

Wehrlos werde ich sein und verwundbar, ich weiß, auf dem offenen Meer und einzig beschützt von der Liebe.

Lothar Zenetti


Für mich ist ein Kirchenjahr mit entsprechender Jahreszeit ein Geschenk. Ich kann mich hier anbinden und meinen Weg gehen. Erspürt wann Euer Tag kommt, um wieder weiter aufzubrechen – zu Dir hin und zu Deiner Mitte.

Eure Martina

Bildquelle: Photo by Greg Rakozy on Unsplash