Ich kam, um mehr Zugang zu den inneren Vorgängen der Seele…

… und zu den Gefühlen zu bekommen. Im Laufe des Prozesses konnte ich manches aus dem Unbewussten in das Bewusste heben.


Komme mir selber schneller auf die „Schliche“!

Ich bin reflektierter geworden und geh nicht mehr so schnell ins „Drama“ rein.
Ich bin so wie ich bin in Ordnung,
Ich bin in vielen Dingen authentischer geworden,
Nicht der andere soll sich verändern, es liegt nur an mir, selber was zu tun.

Das Gegenüber ist (oft) ein Spiegel von mir!
Mir ist klar geworden, dass es nicht darauf ankommt was ich tue, sondern wie ich es tue. Das Gegenüber ist oft ein Spiegel von mir.

Ich bin selbstbewusster geworden, trau mir nun noch mehr zu.

Ich kam nach meiner Trennung zum gef. Zeichnen, auch um die fast 20 jährige Beziehung aufzuarbeiten und mich dabei unterstützen zu lassen.

Hab mich gut aufgehoben und unterstützt gefühlt.


Ich durchlebe seit einiger Zeit einen Prozess, bei dem sich meine festgefahrenen Denk- und Verhaltensmuster und somit auch ich selbst verändern.

Und einige kleine weitere Veränderungen kann ich seit dem Kurs ebenfalls feststellen.

Ich wollte wieder einen kleinen Schritt nach vorne machen. Mittlerweile denke ich, dass ich Schritt für Schritt vorankomme.


Besonders am Anfang waren die Veränderungen gravierend.

Aus einem Dasein, dasss ich immer durch einen Wattebausch wahrnahm, fing ich an mich selbst, meine Gefühle und auch meinen Körper zu spüren.

Mittlerweile ist es ein Übungsweg, der mich immer wieder zu mir und meinem wirklichen Sein zurückführt, wenn dies im Alltag abhanden gekommen ist.


Meine Sinnperspektive zu Beginn des initiatischen Weges war ziemlich vom Leben herumgeworfen worden zu sein.

Es ist durch den Weg nicht alles spielend leicht, man muss sich seinen Weg schon erarbeiten, aber ich spüre mich besser und habe das Bewusstsein, dass mich eine tiefe Kraft immer wieder weiterführt und eine Art „Rückfallebene“ darstellt. Des Weiteren ist es gut zu wissen in Frau Dittmann eine bodenständige, kraftvolle, ehrliche aber ebenso umsichtige Begleiterin als Gegenüber zu haben, die dich spiegelt und auch ein Stück weit mitträgt. In den Kursen mit anderen kommt es oft zu guten Begegnungen und gegenseitigen Begleitungen. Man fühlt sich wohl und aufgehoben und kann in absolut geschützter und angenehmer Atmosphäre etwas von sich und seinem Leben zeigen.


Liebe Martina,

ich bin zu Dir und zum Geführten Zeichnen durch einen Bericht in der MainPost gekommen.(…)

Ich kann mich selbst nicht von außen beobachten um zu beschreiben, ob ich mich oder wie ich mich verändert, weiterentwickelt habe. Ich habe aber das Gefühl, daß einige gute Geister um mich herum tätig waren und mich hilfreich unterstützten.

Durch das geführte Zeichnen hat sich in meinem Leben keine neue Sinnperspektive aufgetan. Ich habe aber das Gefühl, daß sich etwas in mir verdichtet hat, daß etwas deutlicher werden kann, daß ich gestärkt im Leben stehen.


Ich kam um Ruhe und inneren Frieden zu finden,

ich bin nun ein Stück weitergekommen.Der Kurs hat mir gezeigt, dass noch viel in mir schlummert, das es zu entdecken gibt.


Es ist nicht unbedingt leichter, jedoch (bin ich) bewusster und somit achtsamer im Umgang mit mir und anderen…